Winzerverein Hagnau e.G.

Archives: Oktober 2015

Von Etikette und Etiketten

Posted on

Darf bei Geschäftsessen miteinander angestoßen werden? Wie wird das Weinglas korrekt gehalten? Welcher Wein passt zu welchen Gerichten? Diese und viele weitere Fragen werden beim Seminar Knigge- und Weinseminar des Winzervereins Hagnau am Samstag, den 17. Oktober von zwei Expertinnen beantwortet. Die Historikerin und Etikette-Spezialistin Kristin Koschani-Bongers wird den Teilnehmern vermitteln, wie sie auf jedem Parkett eine gute Figur machen, charmant über Wein plaudern oder souverän die Regeln beim Geschäftsessen beachten. An ihrer Seite wird Anita Schmidt, Verkaufsleiterin der Genossenschaft und versierte Weinkennerin, über den Weinbau und die Weine des ältesten badischen Winzervereins berichten. Die frühere Badische Weinkönigin hat ein feinsinniges Gespür für die Natur sowie die Düfte des Weines und vermag es gekonnt, die Zuhörer zu informieren und zu begeistern. Bei dieser besonderen Degustation dürfen die Teilnehmer die ganze Vielfalt der Hagnauer Weine bis zu den Premiumweinen kennen lernen. Die Veranstaltung beginnt um 16.30 Uhr im modernen Winzerhaus. Ein Besuch des imposanten Weinkellers steht auch auf dem Programm. Rund vier Stunden nehmen sich die beiden Expertinnen Zeit, ihr Weinwissen zu teilen und auf lockere Weise moderne Umgangsformen und Benimm-Regeln im Geschäfts- und Privatleben zu thematisieren und zu trainieren. Viele spannende Hintergründe zum Wein wie auch zur Herkunft so mancher Knigge-Regel machen den Abend kurzweilig und unterhaltsam. Käsewürfel und Schmalzbrote für den kleinen Hunger werden gereicht. Das Wein- und Etikette-Seminar kostet 35 Euro pro Person, um Anmeldung wird gebeten. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Wimmeln Winzerverein Hagnau

Jahrgang 2015: Tolle Trauben, wundervolle Qualitäten

Posted on

 

Die Winzer in und um Hagnau haben derzeit wieder alle Hände voll zu tun. Es ist Hauptlesezeit bei uns im Bodenseeraum. Der Bacchus ist bereits eingebracht. Aktuell ist der Müller-Thurgau und damit unsere Hauptsorte unter den Weißweinen an der Reihe. Noch vor Erntedank wird der Sauvignon Blanc geerntet und die Vorlese der Burgunder-Rebsorten gestartet.

Schon jetzt lassen die ersten Eindrücke vom Wimmeln, wie die Weinlese bei uns im alemannischen Sprachgebrauch genannt wird, auf einen fantastischen Jahrgang 2015 hoffen. Es gibt wunderschöne Mostgewichte zu vermelden.

Der Grund ist natürlich der sonnenverwöhnte Sommer, der augenblicklich in den vorherrschenden Wetterbedingungen seine Erfüllung findet. Strahlender Sonnenschein trifft auf kalte Ostwinde. Dabei fördert die Sonne die Assimilation und damit die Energiezufuhr für die Trauben. Der Ostwind wiederum ist für die Trocknung verantwortlich und konserviert die Früchte mit seiner Kälte, wodurch diese extraktreicher werden.

Es gibt nichts Besseres für unsere Trauben.
In diesem Sinne: Auf einen fantastischen Jahrgang 2015!