Winzerverein Hagnau e.G.

Aktuelles

dr-heinrich-hansjakob

Zum Gedenken an den Vater des Winzervereins

Posted on

Im Jahr 1881 entstand in Hagnau die erste badische Winzergenossenschaft. Ihr Gründer, Dr. Heinrich Hansjakob, ist heute vor 100 Jahren – am 23. Juni 1916 – gestorben. Und bis heute halten die Hagnauer die Erinnerung an ihren Gründervater wach: Überall im Ort finden sich Bildnisse und Andenken an ihn.

Dr. Heinrich Hansjakob war Schriftsteller, Bürgerrechtler und – seit 1869 – Pfarrer in Hagnau. Damals machten die Hagnauer Winzer eine schwierige Zeit durch: Nach der Säkularisierung war die finanzielle Unterstützung der Klosterherren weggefallen; die Winzer mussten die hohen Kosten für die Rebanlagen nun selbst tragen. Zudem nutzten die Weinhändler ihre Notsituation und Uneinigkeit aus, indem sie immer neue Tiefpreise für den Wein erpressten.

Dr. Heinrich Hansjakob erkannte die wirtschaftliche Notlage der Hagnauer Winzer – und rief sie zur Gründung einer Genossenschaft auf. So entstand der Winzerverein als Bollwerk gegen die Willkür der Weinhändler, ganz nach dem Motto „Was einer alleine nicht schafft, das schaffen viele zusammen“. Heute ist der Winzerverein Hagnau mit rund 60 Winzerfamilien und einer 160 Hektar großen Rebfläche der größte genossenschaftliche Weinbaubetrieb am Bodensee.

Anlässlich des 100. Todestags von Dr. Heinrich Hansjakob am 23. Juni 2016 finden heute in Hagnau mehrere Veranstaltungen statt:

17 Uhr: Führung durch das Hagnauer Museum mit Hansjakob-Ausstellung
18.30 Uhr: Gedenk-Gottesdienst in der katholischen Pfarrkirche, Kirchweg 3
19.30 Uhr: Festempfang auf dem Rathausplatz mit Konzert der Musikkapelle Hagnau. Bei schlechtem Wetter findet der Empfang im Winzerverein, Strandbadstraße 7, statt.

 

Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei.